Dienstag, 23. September 2014

32.


Die Fassade von "Fata Morgana" wurde ständig umgewandelt.
Der Erwerb einer ganzen Sammlung von Fotos verschiedener Schaubuden vornehmlich aus den 1920er Jahren stellte einen Glücksfall dar, wie er nur alle paar Jahre einmal vorkommt. So verfüge ich jetzt u.a. über Aufnahmen von Schaugeschäften wie "Ramona, das Mädchen mit dem Kopf unter der Brust", "Loryna, das Straußenmädchen", "Paradox, die lebende Frau ohne Kopf", "Robor, der Radio-Maschinen-Mensch", "Der Hummermensch" oder der "Barnum Show".
Ein Bild von "Fata-Morgana (...) mit dem Schlangenleib" ersetzt ein Foto im Illusions-Kapitel. Bei dieser Dame handelte sich um eine Spiegelillusion nach Art der "Marsweiber".